2.2.2022

Archivarbeit im LArchiv mit Gerhard Kainz

Sichten, sammeln, forschen. Doch wie gelingt das in der Praxis der Archivarbeit? Bei Gerhard Kainz durch Geduld bei der Inventarisierung, akribische Suche und fachliche Erfahrung. So ist Archivgut nicht nur wiederauffindbar, sondern um relevante landschaftsarchitektonische Informationen angereichert.

Der Sammlungsbestand des LArchivs beinhaltet Vor- und Nachlässe von Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten. Die Archivalien reichen von Plänen und Schaubildern, Korrespondenzen und Lehrunterlagen bis hin zu Bild-, Film- und Tonmaterial. So vielfältig wie der Bestand ist auch die damit verbundene Lagerung und Archivierung. Planschränke und Archivmappen, Diamagazine, Fotomappen und Archivboxen in allen Größen und Variationen finden sich zur sachgerechten Aufbewahrung im LArchiv.

Hier einen Überblick zu behalten, ist gar nicht so einfach. Gerhard Kainz, Archivar am Institut für Landschaftsarchitektur, kennt die dafür notwendigen Abläufe nicht nur aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in der Archivarbeit. Er versieht jedes Werk mit einer eindeutigen Signatur und kümmert sich mit großer Sorgfalt und Leidenschaft um ordnungsgemäße Inventarisierung, Verwaltung, Pflege und Aufbewahrung des Archivguts. Ist eine Information unleserlich oder nicht vorhanden, begibt er sich auf Spurensuche. Durch seine Arbeit werden zentrale Dokumente der Landschaftsarchitektur in Österreich als Gedächtnisstütze für kommende Generationen erhalten.